Auch für 2020 haben wir wieder ein hochkarätiges Ballprogramm für Sie zusammen gestellt.

 

Orchester Hugo Strasser

Besonders freuen wir uns, dass auch 2020 wieder das "Orchester Hugo Strasser" für Sie spielen wird.

Das Repertoire des Orchesters - ein Remix unterschiedlicher, musikalischer Stile und Epochen - schafft es, Generationen und Moden zu verbinden. So sind im aktuellen Repertoire neben Stücken von Glenn Miller, Frank Sinatra und den Beatles auch Titel von Michael Bublé, Aretha Franklin, James Brown, Michael Jackson, Amy Winehouse und anderen Größen des MusikBusiness zu hören. 

In bekannter Strasser Manier spielt das Orchester sowohl ein "Best Of" alter Arrangements als auch moderne Titel und schlägt damit die Brücke in die heutige Zeit.

 Heinrich Haas, der auf Wunsch von Hugo Strasser die Leitung des Orchesters nach dessen Tod übernommen hat, greift die Ideen des Gründers auf und ergänzt es mit neuen Akzenten..

 

Salonorchester Web

  Das Wiener Damenorchster "Tempo di Vals"

möchte auf moderne Art die Tradition der Damenkapellen pflegen, die Ende des 19. Jahrhunderts unter der Leitung einer Stehgeigerin im Wiener Prater aufspielten. Der Name „Tempo di Valse“ ist die musikalische Bezeichnung für den schwungvollen Walzertakt, man kann „Tempo di Valse“ aber auch als „Zeit des Walzers“ übersetzen, der sich nicht nur in Wien großer Beliebtheit erfreut. Dies beweisen auch die zahlreichen Auftritte, mit denen die Damenkapelle ihr Publikum von Oslo bis Istanbul begeistern konnte: Besondere Höhepunkte dabei waren die drei Tourneen als „Weana Madl’n“ auf dem deutschen Kreuzfahrtschiff „MS Europa“, ein dreiwöchiges Gastspiel in Paris sowie die Operettengala-Konzerte für Hörmann Reisen. 

Die Damenkapelle ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil namhafter Bälle in der Wiener Hofburg. Lassen Sie sich entführen und Tanzen Sie auf die schwungvolle Wiener Ballmusik beliebter Wiener Melodien von Strauss, Ziehrer, Lehár u.a.

 

AMA Web

Abraxas Musical Akademie

Die Abraxas Musical Akademie – BAföG-anerkannte Berufsfachschule für Musicaldarsteller – wird auch dieses Jahr wieder den Ball der Österreicher mit ihrem Können bereichern.

Solisten und das große Ensemble der Abraxas Musical Akademie nehmen Sie diesmal mit auf den Transatlantikliner S.S. America und bezaubern Sie mit Melodien des beliebten Cole Porter Musicals „Anything Goes“. Regie und Choreografie: Michael Kitzeder

 

  Unsere musikalischen Überraschungsgäste
 Irina web Kiechle web 

 Irina Firouzi - Sopran

 

Die in München geborene Sopranistin Irina Firouzi begann ihre Gesangsausbildung zunächst im Rahmen eines Schulmusikstudiums an der Hochschule für Musik und Theater München. Danach führte sie ihre Gesangsstudien am Mozarteum in Salzburg und an der Musikhochschule Nürnberg weiter. Verschiedene Meisterkurse bei namhaften Sängern wie Francisco Araiza und Jochen Kowalski bereicherten ihre Ausbildung.

Ihr Operndebut gab sie noch während des Studiums bei den Cantiere Festspielen für neue Musik in Montepulciano. Zu ihrem Repertoire gehören unter anderem die Partien der Adele (Fledermaus), Christel von der Post (Der Vogelhändler), Blonde (Entführung aus dem Serail), Gilda (Rigoletto), Michaela (Carmen), Gretel (Hänsel und Gretel).


 Thomas Kiechle - Tenor

 

2007 begann seine solistisch-sängerische Ausbildung in Günzburg. Vor der Aufnahmeprüfung nahm er Gesangsunterricht bei Hr. E. Komann, Dozent an der HMTM. Sein Studium führte ihn daraufhin nach Freiburg (Schulmusik & Latein Lehramt, sowie BM Gesang [Oper, Konzert und Pädagogik] und Beginn des MM bei Prof. T. Meyer). In den Folgejahren erhielt er v.a. im süddeutschen Raum solistische Engagements im Oratorio de Noël von C. Saint-Saëns, im Weihnachtsoratorium von J.S. Bach, in W.A. Mozarts c-Moll-Messe usw.

Mit der Fräulein Wunder AG durfte er im Herbst 2018 als einer von drei Gesangssolisten in einer Neukomposition von Mozarts Zauberflöte (R. Whilds) an der Staatsoper München debütieren. 

Im ersten Konzert in diesem Jahr der Reihe Paradisi Gloria sang er im November 2018 in der Herz Jesu Kirche den Tenor Solisten in Lili Boulangers 130. Psalm mit dem Bayerischen Rundfunkorchester unter der Leitung von I. Repušić.