AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Veranstalters Walzerträume – Peter Simon & des Mitveranstalters Österreichisch-Bayerische Gesellschaft, Vertreten durch deren Präsidenten Dr. Wolfgang Ruso (im folgenden kurz Walzerträume genannt) für den Erwerb von Ballkarten für den Ball Walzerträume, sowie den Besuch dieser Veranstaltung.

1. Anwendungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGBs) gelten für den Verkauf von Eintrittskarten zum Ball Walzerträume in München  und ferner für den Besuch der damit zusammenhängenden Veranstaltung. Die AGBs umfassen sämtliche Lieferungen und Leistungen von Eintrittskarten sowie etwaiger Leistungsstörungen. Der Kunde bestätigt im Rahmen des Bestellvorgangs, dass er diese AGBs zur Kenntnis genommen hat und diese bindend akzeptiert. Die AGBs sind auf dem jeweils aktuellen Stand auf der Webseite www.Walzertraeume.de abrufbar.

2. Vertragsabschluss

Das Angebot zum Vertragsabschluss seitens des Kunden erfolgt durch die korrekte Eingabe der Bestellmengen und Absendung seiner Adressdaten bzw. Zusenden des schriftlichen Bestellformulars. Walzerträume nimmt das auf die Erbringung der Veranstaltungsleistung gerichtete Vertragsangebot durch Übermittlung einer Bestätigung per Post/Mail (Rechnung) und durch Zusendung der Eintrittskarten dem Kunden gegenüber an. Walzerträume behält sich jederzeit das Recht vor, den Antrag des Kunden ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Für alle im Bestelldialog vom Kunden benannten Daten trägt dieser das alleinige Risiko. Etwaige Bestellfehler gehen zu seinen Lasten. Etwaige Bestellfehler sind unverzüglich gegenüber Walzerträume entweder telefonisch, schriftlich oder per Email mitzuteilen. Andernfalls erlöschen alle Rechte auf Rückabwicklung des Geschäftes. Im Zweifel trägt der Kunde die Beweislast dafür, dass ihm diese Überprüfung nicht unverzüglich möglich war und er dieses Versäumnis nicht zu vertreten hat.

3. Kartenrückgabe

Eine Kartenrückgabe (Tausch oder Rückkauf) ist - mit Ausnahme einer Absage durch den Veranstalter – nicht möglich. Eine Programmänderung ist dem Veranstalter vorbehalten, d.h. sie berechtigen zu keiner Reklamation.

4. Lieferung

Nach Eingang der Bestellung erhält der Kunde die Rechnung umgehend per Post oder E-Mail zugesandt. Der Kunde hat den Rechnungsbetrag innerhalb von 10 Tagen auf das angegebene Konto von Walzerträume zu überweisen. Die Karten werden erst nach Zahlungseingang versendet.

5. Veranstaltungsausfall/Höhere Gewalt

Die Veranstaltung findet grundsätzlich bei jedem Wetter statt; sollten einzelne Veranstaltungsteile aufgrund von organisatorischen Gründen oder sonstiger höherer Gewalt ausfallen, so ergibt sich hieraus keinerlei Erstattungsanspruch.

Sollte die komplette Veranstaltung terminlich verschoben oder an einen anderen Veranstaltungsort verlegt werden müssen oder kann der Kunde aus persönlichen Gründen plötzlich nicht an der Veranstaltung teilnehmen, ergibt sich hieraus ebenfalls keinerlei Erstattungsanspruch; ebenso wenn die Teilnahme an der Veranstaltung durch die Folgen der terminlichen Änderung oder der Verlegung an einen anderen Veranstaltungsort oder durch unvorhersehbare Ereignisse erschwert wird. Die Eintrittskarten behalten aber in diesen Fällen ihre Gültigkeit und können für den Ersatztermin und/oder Ersatzveranstaltungsort verwendet oder auf andere Personen übertragen werden.

Es besteht – außer bei endgültiger Absage der kompletten Veranstaltung – kein Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittsgeldes und /oder Rücknahme der Eintrittskarten. Bei endgültiger Absage der kompletten Veranstaltung besteht nur Anspruch auf Rückerstattung des gezahlten Eintrittspreises. Ein Erstattungsanspruch auf zusätzlich entstandene Kosten wie z.B. für bereits gebuchte Anreise oder Übernachtungen besteht nicht.

6. Datenschutz

Alle kundenbezogenen Bestelldaten werden nach den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes (BDSG) erhoben, verarbeitet und genutzt. Walzerträume ist ausdrücklich ermächtigt, kundenbezogene Daten an natürliche und/oder juristische Personen weiterzugeben, die mit der Abwicklung des Vorverkaufes oder der Veranstaltung betraut sind.

7. Zahlung

Die Zahlung der Eintrittskarten erfolgt ausschließlich per Überweisung (Vorkasse) oder Barzahlung bei Abholung. Ein Weiterverkauf an Dritte zu gewerblichen Zwecken ist ausdrücklich untersagt. Walzerträume behält sich vor, solchen Personen den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren, denen diese Karte von anderen Personen als Walzerträume oder deren autorisierten Vorverkaufsstellen zu gewerblichen Zwecken weiterverkauft wurde.

8. Pflichten des Kunden bei Veranstaltungsbesuch

Gefährliche Gegenstände wie Gasbehälter, pyrotechnische Artikel, Fackeln, Waffen jeder Art sowie Gegenstände, die sich als Wurfgeschosse verwenden lassen – insbesondere Flaschen und Dosen -, dürfen bei keiner Veranstaltung mitgebracht werden. Der Kunde muss mit Kontrollen an den Eingängen rechnen, für den Fall der Kontrollverweigerung kann Walzerträume oder die von ihr beauftragten Personen den Einlass verweigern.

Tonbandgeräte, Film-, Foto-oder Videokameras dürfen bei der Veranstaltung ausschließlich zu privaten, nicht kommerziellen Zwecken mitgeführt werden. Aufnahmen zu kommerziellen Zwecken oder zu Zwecken der Vorführung vor öffentlichem Publikum sind untersagt. Ggf. können Pressevertreter bei Walzerträume eine Sondergenehmigung beantragen. Bei betreten der Veranstaltung erklärt sich der Karteninhaber einverstanden, dass Foto-, Film und Videoaufnahmen von ihm gemacht und ggf. auch für Veröffentlichungen verwendet werden dürfen

Joomla Template by Joomla51.com